Samstag, 6. Juni 2015

Philips Ultraschlanker Full HD-TV der 8100er Serie



Ich habe das Glück, als eine von 50 TV Movie Scouts den Philips Full HD Smart TV testen zu dürfen. 48 Zoll, Android, Ambilight, 3 D ... verspricht ein tolles Gerät zu sein.

Hier findet ihr das Modell bei Philips: http://www.philips.de/c-p/48PFS8159_12/8100-series-ultraschlanker-full-hd-fernseher-powered-by-androidtm-mit-4-seitigem-ambilight-und-perfect-pixel-hd

Eine Vorstellung, der vom Hersteller getroffenen Aussagen, hatte ich ja HIER schon mal gepostet. Nun aber zu meiner Meinung:

Was tut man mit einem Fernseher?


Fernsehen natürlich. 

Deshalb möchte ich auf diese Weise an meinen Bericht herangehen. Ich schaue hauptsächlich öffentlich-rechtliche und mit unserem on demand Service, Netflix. Deshalb zeige ich euch mal die ganz "normalen" Funktionen, die auch Otto-Normal-Glotzer nutzt. Und wie sich Otto-Normal-Glotzer damit anstellt und vor allem wie er sich damit fühlt. :)

Die smarten Funktionen, die ein smart TV zwangsläufig mit sich bringt, sind ein schönes Jungen-Spielzeug, was ich euch nicht vorenthalten, aber in einem 2. Post vorstellen möchte. Jetzt erstmal zu den "normalen" Sachen.


Fest verzurrt kam ein gar nicht mal so kleines Paket bei mir an....



Mit einem schönen, schweren Fuß und einem Metallrahmen, den man kaum wahrnimmt, hat er optisch schon mal einen Pluspunkt gesammelt.




Die Bedienungsanleitung im TV lässt mich den gedruckten Wälzer in 580 Sprachen nicht vermissen. Sie ist in Deutsch und verständlich und vor allem kontextsensitiv. Es gibt eine blaue Taste, die dich genau in welcher Aktion du dich gerade befindest, zur passenden Hilfe geleitet. Kann man ungefähr mit der F1 Taste beim Computer vergleichen. Für einen Quick Start wird man selbsterklärend durch die Bedienungsanleitung geführt. 

Unsere Surround-Anlage hat er sofort gefunden und sie "verstehen sich" ohne Einstellung. Der Ton des Philips ist meiner Meinung nach o.k. Für das normale Fernsehen reicht mir das vollkommen. Aber wenn man Kino-Erlebnisse erwartet, sollte man zumindest eine Soundbar verwenden.

Technische Daten zum Sound:

Ausgangsleistung: (RMS)30 W (15 W + 2 x 7,5 W)
Audiofunktionen: Ambi wOOx, HD Stereo, Natürlicher Klang
Verbesserung der Soundqualität: Incredible Surround, Incredible Surround 3D, Klarer Klang
Automatische Lautstärkeeinstellung, Dynamic Bass Enhancement, DTS Premium



Die Sender hat er flink gefunden und man kann sogleich seine Sender favorisieren. Einfach auf den entsprechenden Kanal gehen und klicken und der  Liebling seiner Wahl wird mit einem Herz versehen. Am Ende Favoriten "einrichten" klicken und fertig.

Einfache Installation:

  • Automatisches Erkennen von Philips Geräten
  • Geräte-Verbindungsassistent
  • Netzwerkinstallationsassistent
  • Einstellungsassistent

Die Fernbedienung ...

... ist besonders schick!



Hier ist auch gleich meine Lieblingstaste, der "TV GUIDE". Wenn man seine Favoriten eingerichtet hat, kann man hiermit schauen, was gerade auf deinen Lieblingssendern läuft und sich was aussuchen. ......



Möchte man ganz normal mit den numerischen Tasten oder der Programmtaste + und - für vor und zurück arbeiten, reagiert er ohne Verzögerung. Aber ich mache mich wie gesagt immer gerne im "TV GUIDE" schlau.


Um gleich im "TV GUIDE" zu bleiben, hier kann man auch seine Aufnahmen starten.


Dazu die Sendung auswählen, auf den roten Knopf für "Aufnehmen" drücken und die Aufnahme (bis zu 8 Tage in der Zukunft) wird programmiert.

Besonders toll ist hier der Twin-Receiver, der es ermöglicht eine Sendung aufzunehmen, während man ein beliebiges, anderes Programm anschaut.



Überschneidungen von Aufnahmen bemerkt er.... somit kann man nicht gleichzeitig 2 verschiedene Sendungen aufnehmen. Diesen "Programmier-Fehler" von mir hat er sehr verständlich erklärt und mir gleichzeitig eine automatische Lösung geboten.

Mediathek aus der Sender-Liste aufgerufen



Mit dem i+ Info-Knopf kannst du dir Informationen zur laufenden Sendung anzeigen lassen. Man kann aber mit Hilfe der "Pfeiltasten" rund um den OK Knopf zur nächsten Sendung navigieren und den Text hierzu durchlesen. Alles, während die aktuelle Sendung läuft. Das ersetzt den Video-Text. Die Infos werden aus dem Internet geladen. Die meisten Sender nutzen hierfür HbbTV (Gehe zu Wikipedia um zu erfahren, wie das genau funktioniert!).





Technische Daten zu Tuner/Empfang/Übertragung von der Philips-Website:


  • Twin-Tuner
  • Twin-CAM (CI+)
  • Digitales Fernsehen: 2 x DVB-T/T2/C/S/S2
  • MPEG-Unterstützung: MPEG2, MPEG4
  • Videowiedergabe: NTSC, PAL,Secam
  • TV-Programmführer: 8-Tage-EPG
  • Signalstärkeanzeige
  • Videotext: 1200 Seiten Hypertext


Ziemlich genial ist die Tastatur auf der Rückseite, wenn man auf YouTube oder den "on demand" Anbietern etwas in die Suche eingeben will. Eine große Erleichterung! 





Ambilight

Ich muss gestehen, das hatte mich - ganz frauenuntypisch - gar nicht so sehr interessiert. Ein TV macht um sich rum Licht. Nett!

Aber es hat mich ganz schön beeindruckt. Es macht das Fernsehen nicht nur angenehmer für die Augen, sondern je nach Sendung echt was her!




Bei diesem Modell ist es vierseitig und verlängert so den Bildschirm auf deine Wand. Am Besten kommt es auf einer weißen Wand rüber. Für farbige Wände gibt es die Möglichkeit, das Ambilight auf die Farbe deiner Wand einzustellen.


  • Integriertes Ambilight+hue (Lampen von Philips)
  • Anpassung an die Wandfarbe
  • Spielmodus
  • Lounge-Beleuchtungsmodus






Das Ambilight macht unerwartet viel Spaß! Sieht doch unheimlich cool aus, oder? :)

Die Bildqualität


Full HD, sofern die Qualität auch geliefert wird. Bei Apps gibt es hier und da kein Full HD, was ich aber im nächsten Post noch genauer erklären möchte.

Die Bildeinstellungen haben schon vorinstalllierte Profile und man kann sich eine persönliche Zusammenstellung mixen. Sehr schön sind die Voreinstellungen für "Film" und "nachts". Auch mit der Bildqualität bin ich zufrieden.

Technische Daten:

Bildformat: 16:9
Helligkeit: 450  cd/m²
Pixel-Engine: Perfect Pixel HD
Bildoptimierung:

  • Micro Dimming Pro
  • Lokaler Kontrast
  • Perfect Natural Motion
  • 800 Hz Perfect Motion Rate
  • Super Resolution


Das sind nun die ganz normalen Funktionen, die man von einem guten Fernseher erwartet. Natürlich bietet ein smart TV noch viele smarte Funktionen, die ich im nächsten Post genauer unter die Lupe nehmen möchte.

Allein schon das - zumindest bei uns - fehlerfreie Fernsehen und vor allem das gleichzeitige Aufnehmen durch den Twin-Receiver ist für uns schon ein Grund, sich für den Philips zu entscheiden.

So, jetzt werde ich mal meine Füße in kaltes Wasser stellen und ein Erfrischungsgetränk zu mir nehmen. Über 30°C brutzeln uns hier auf die Dachwohnung.

Das sind mal die ersten Eindrücke. Ich melde mich bald mit weiteren...

Also dran bleiben!
Eure
Tanja


Kommentare:

  1. Hallo Tanja,

    ich habe ja schon über ein Jahr einen Smart TV und bin total begeistert. Anfangs war es etwas kompliziert, da man so viel machen kann, aber es geht ganz schnell und alles ist irgendwie selbsterklärend. Bin auf deinen nächsten Bericht gespannt.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gibt echt viele Möglichkeiten. Aber meistens guck ich doch nur TV... ;))

      Löschen
  2. Das einzige, was mich interessiert hätte, wäre dieses Ambilight gewesen, das finde ich sehr cool; alles andere wäre nett gewesen, ich mags einfach, dann muss man sich nicht so reinfuchsen, aber cooles Teil ist es ja schon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ambilight ist super... ich schaue mir noch mal diese HUE Lampen von Philips an, da kannste dann richtig "Disco" machen... :)

      Löschen

Schreibt mir was Nettes... =)