Donnerstag, 11. Juli 2013

Elektrischer Entsafter von Tchibo

Einen Entsafter habe ich schon immer mal haben wollen. Eigentlich habe ich ein bisschen darauf gehofft, dass mal einer getestet wird, aber bei Tchibo gibt es gerade einen für 39,95 € und da habe ich zugeschlagen.

Beschreibung:
Für Obst und Gemüse. 2 Geschwindigkeitsstufen. Mit Metallsieb. Kunststoffgehäuse. Saftbehälter mit Deckel. Saftauslauf mit hochklappbarem Tropfstopp. Mit Sicherheitsverriegelung und rutschhemmenden Gummifüßen.

Maße:
Höhe: Ca. 29 cm; Ø: Ca. 21 cm

Farbe:
Weiß-Hellblau

Füllmenge:
Saftbehälter: Max. 500 ml; Fruchtfleisch-Auffangbehälter: Ca. 1,2 l

Leistung:
400 Watt

Da mein blitzschneller Kaufimpuls selbst mich überrascht hat, habe ich nichts im Haus, außer einer Mango (die mir zu schade ist) ein paar verschrumpelten Karotten und Äpfel. Also muss als erstes ein Apfel dran glauben, um das Maschinchen zu testen.

Die Bedienung ist kinderleicht, wird zudem gut beschrieben, so konnte es gleich losgehen mit dem Gemetzel. Es wird empfohlen, das Kerngehäuse der Äpfel herauszuschneiden. Das nächste Mal lasse ich es aber mal drin. Zum Test. Und ich werde gleich etwas Zitronensaft beimischen, denn der Apfel wird ratz-fatz braun.


Der Apfel wird wirklich brachial zerquetscht und es bleibt nicht viel übrig. 


Das meiste kann man einfach (und wie immer am besten sofort) unter fließendem Wasser abspülen. Lediglich diese beiden kleinen Schalenstücke haben teilweiße überlebt... :)

Hier seht ihr die Menge Apfelsaft von 1 Apfel. Da könnt ihr mal sehen, wie viel Äpfel man in einem ganzen Glas Apfelsaft zu sich nimmt...


Alles Liebe!
Eure
Tanja


Kommentare:

  1. Oh, hatte ich auch mal - ist verdammt lecker, aber die Spülerei ist eine Quahl...

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, den hab ich mir auch grad geholt, aber noch nicht ausprobiert! Toll, dass ich deinen Bericht gefunden habe, da sehe ich gleich mal , wie er funktioniert. LG Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Hi Silvia, bis jetzt bin ich noch zufrieden, aber ein Apfel ist ja noch kein großer Belastungstest. Ich will heute mal Möhren entsaften.... Und Marc, wenn man gleich ausspült geht es eigentlich! :)
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Halli halli, heut hab ich den Entsafter ausprobiert! Kirschen und Melone, etwas Zitrone-es ging ganz gut, aber ich finde, es bleibt trotzdem noch zuviel in den Fruchtresten. Er arbeitet enorm schnell. Ich hab dann davon Gelee gekocht, mal sehen, wie es schmeckt. Probiert wird morgen, wenn es fest ist.
    Hab eben deine Nachricht gelesen, dass du einen Entsafter gewonnen hast- das ist ja genial-ich gratuliere ganz herzlich! Du hast ja noch Umtauschrecht bei Tchibo, auch nach Gebrauch.
    Auf deine Frage bei Movie Scout-da hab ich auch gepostet, für den Link muss ich aber erst nachschauen. Ich glaube, es ist unter meinem richtigen Namen gepostet.
    Liebe Grüsse zum Sonntag-ich bin so faul momentan, sind bestimmt Urlaubs-Nachwehen:))

    AntwortenLöschen
  5. Ach man darf am Wochenende auch mal faul sein.... Ich versuche den Entsafter meiner Schwägerin zu schenken. Aber das ist sehr lieb von dir, dass du mir den Tipp gibst. Ich hätte nicht gedacht, dass man den auch gebraucht noch zurückgeben kann... Dann bin ich ja auf das Gelee mal gespannt!
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Halli Hallo,
    habe ihn mir auch gekauft und sofort getestet. Schumplige Möhren mit nicht mehr soo scheenen Äppeln und Zitrone. Funktioniert super, schmeckt nach mehr. Und daher habe ich wild um eineander gesaftet;-)
    Melone, Selerie, kiwi, Paprika, Gurke,Tomate.....
    Ja,Klasse wars....ich finde aber auch es bleibt ne Menge über und so gab es dann Kartoffelbrei mit Ei und Gemüse bzw.einen Gemüseeintopf mit Kartoffeln noch dazu.Habe aber eben einen Bericht gelesen wie die meisten Inhaltsstoffe erhalten bleiben, naja dazu ist er wohl nicht so gut aber für den Anfänger ok. Also ich bin insgesamt begeistert. Viel Spass an alle Besitzer glgl Biggi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo. Wie ist deine Meinung dazu heute? Ich möchte ihn mir auch besorgen. Aber suche noch paar Meinungen. Möchte ihn auch für meinen Likör benutzen. LG Peggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Peggy,
      tut mir leid, ich kann zu dem Tchibo-Entsafter nicht viel mehr sagen, als den Apfel-Test. Ich habe ja einen Tag später einen Entsafter von Philips gewonnen! Aber ich denke, sein Geld ist der Tchibo-Entsafter auf jeden Fall wert!
      Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.... Ansonsten kontaktiere vielleicht "Silvia G", die oben auch gepostet hat.
      LG Tanja

      Löschen
  8. Antworten
    1. Der von Tchibo ist schon ziemlich gut... allerdings hatte ich einen Tag darauf einen von Philips gewonnen. Der ist natürlich ganz große Klasse! LG

      Löschen

Schreibt mir was Nettes... =)